Was die Kannkind Akademie so besonders macht

100%iger Pragmatismus – Du brauchst keinerlei technische Vorkenntnisse mitzubringen!

Ich selbst bin nie in den Genuss einer IT-Ausbildung gekommen und die paar Zeilen HTML und CSS, die ich mittlerweile lesen kann, sind nach fünfzehn Jahren „Schrauberei“ wirklich keine Kunst. Von der ersten Website an habe ich lernen müssen, möglichst viel Code von Dritten zu „leihen“ um gewünschte Funktionen zu implementieren. Ehrlich gesagt habe ich bis heute höchstens fünf Websites von Hand geschrieben. Und die letzte davon nutzte auch noch Frames und eine index.html. Was ich damit zum Ausdruck bringen möchte ist: Man braucht kein begnadeter Programmierer zu sein, um erfolgreiche Online Projekte zu realisieren. Natürlich ist man theoretisch ein Stück weit in seiner Gestaltungsfreiheit eingeschränkt, wenn man ständig auf die Arbeit anderer zurückgreifen muss. Aber mittlerweile existieren hunderttausende von Templates für jedes denkbare Design und Skripte für alle möglichen Funktionen, die man sich wünschen kann. Ehrlich gesagt hat mich die Erfahrung sogar gelehrt, dass es häufig besser ist, grundsätzlich auf bereits vorhandene Lösungen Dritter zurück zu greifen, denn:

  • Es spart massig Zeit und Arbeitsaufwand
  • Gesicherte Kompatibilität
  • Durch Schwarmintelligenz gibt es häufig für jedes nur denkbare Problem bereits eine erprobte Lösung
  • Man kann sich zu 100% auf die inhaltliche Ebene eines Projektes fokussieren (potentielle Kunden interessieren sich nicht für Problemchen im Backend!)
  • Durch die Verwendung von Plugins und Themes mit einer großen Userschaft sinkt die Wahrscheinlichkeit von Sicherheitslücken (auch wenn das Interesse von bösen Skriptkiddies mit der Anzahl der Installationen natürlich aufgrund der potentiell höheren Angriffsfläche steigt). Nicht zuletzt, weil die Größe der Community für regelmäßige Updates sorgt.

Gemeinsam Scheitern steht auf der Tagesagenda – Fail forward ist unser Motto!

Dein Job als Digital Marketer lässt sich in einem Satz zusammenfassen: „Du besorgst dir möglichst kostenlos Zugang zu hochwertigen Datenmengen, stellst Hypothesen fürs Marketing auf & analysierst diese Datenmengen mithilfe spezieller Programme auf Muster und Korrelationen um aus den Ergebnissen Rückschlüsse auf die Richtigkeit oder Falschheit deiner Hypothese zu ziehen.“

Und so banal, wie der Satz formuliert ist, lässt sich Digital Marketing auch „leben“. Trotz der komplizierten Terminologie und dem hohen Anteil an technischen Aspekten handelt es sich um eine Disziplin, in der du mit gesundem Menschenverstand bereits sehr weit kommen kannst. Für mich ist Marketing ein Spiel und durch die zunehmende Gamifizierung von Marketingprogrammen und Tools kann man fast schon behaupten, dass besonders durch die Arbeit in Gruppen ein regelrechtes Multiplayer-Feeling aufkommt. Wer schonmal mit fünf motivierten Leuten einen ganzen Abend damit verbracht hat, mit generischen Mitteln Traffic auf eine frisch geborene Landingpage zu jackern, wird genau wissen, was ich damit meine. Grundregel in der Kannkind Akademie ist: Es gibt keine dummen Fragen! Und vor allem keine dummen Ideen. Nur solche, die funktionieren, und solche, dies eben nicht tun.